Quick-Tipps

Es müssen nicht immer Spielplätze oder Freizeitparks sein. Manchmal üben die einfachsten Dinge magische Anziehungskraft auf Kinder aus. Hauptsache Abwechslung lautet die Devise. Wir haben die Quick-Tipps nach Wetterlage sortiert :-)


Quick-Tipps für sonniges Wetter

Stadt-Strand Regensburg

Direkt in der Stadt, an der Donau gelegen (Adresse: Donaulände 21, Regensburg) ist ein künstlicher Strand mit weichem Sand aufgeschüttet. Für die Kinder der größte Spielplatz weit und breit. Außerdem gibt es eine kleine Hüpfburg und ein Kletterturm mit Schauckel und Rutsche. Für alle gibt es Speis und Trank zusätzlich zum "Chillen" im Liegestuhl oder Strandkorb.

Beeren pflücken und spielen

Auf einer Erdbeerwiese während dem Pflücken soviel Naschen, wie man möchte - das ist schon für viele Kinder toll. Wenn danach noch Spielen zwischen Strohballen möglich ist sind alle Erwartungen übertroffen. In Regensburg findet man dies auf der "Beerenmeile Papstwiese". Und das sogar incl. Ziegen und Hasen füttern...

Spaziergang an der Donau

Als Startpunkt bietet sich hier der Parkplatz in der Nähe der Maffeistraße in Regensburg an. Dann entlang der Donau bis zum Inselhotel, dort zum unteren Wöhrd und dann über Stadtamhof zum Grieser Spitz. Zurück gehts über eine kleine Brücke mit vielen Liebesschlössern...


Kleine Fahrradtour mit Ziel

Eigentlich müsste es ja heißen "der Weg ist das Ziel". Allerdings lieben es Kinder ein Ziel zu haben - am besten natürlich eine Eisdiele oder etwas mit "Geschichte", z.B. ein verzauberter Baum oder eine Wunschquelle...

eigenen Blumenstrauß pflücken

Vor allem Mädels lieben es Blumensträuße zu pflücken. Etwas Besonderes ist es, diese bei einem Blumenfeld zu schneiden und natürlich auch zu bezahlen. Wer kein solches findet, kann natürlich auch einen bunten Wiesenblumenstrauß pflücken.

Seifenblasen fangen

Am besten einen schönen Park mit gemütlicher Bank für die Eltern aufsuchen, dann viele, viele Seifenblasen pusten und die Kinder nach herzenslust danach fangen bzw. darin tanzen lassen. Dabei können auch schöne Schnappschüsse mit strahlenden Kinderaugen und schillerenden Blasen entsehen!



Quick-Tipps für regnerisches Wetter

"Züge gucken"

Am besten in den Regensburger Arcaden parken, Brezel vom Bäcker holen und ab auf den Übergang zum Bahnhof. Egal ob ICE, Alex oder Güterzug, unsere Kinder fanden alles spannend.

Playmobil Männchen bauen

In den Regensburger Arcaden gibt es einen richtigen Playmobil Store. Für 1 €  kann man hier eine eigene Figur aus diversen Einzelteilen zusammen bauen.

Kann gut mit "Züge gucken" kombiniert werden.

Fahrräder 'testen'

Nachdem Kinder schnell wachsen wird ja sowieso viel zu oft ein gröseres Rad fällig. Und vor dem Kauf sollte man sich informieren und austesten - beim Zweirad-Center des Vertrauens (wir bevorzugen Stadler mit Teststrecke)


"Tiere gucken"

Egal ob Haubensack, Dehner oder Fressnapf. Fast alle Kinder lieben Tiere und deshalb macht es ihnen Freude, diese zu beobachten. Auch der Abstecher zu den Blumen und Pflanzen kommt meist gut an.

Einsatzfahrzeuge beobachten

Wichtig bei der Sache ist es, dass es nicht um Notfall-Tourismus geht, sondern wirklich nur um die Fahrzeuge. Also, Feuerwehr, Krankenwagen, Hubschrauber etc. Am besten aus der Ferne beobachten, damit man niemanden behindert. Das reicht vollkommen aus!

Sightseeing im Baumarkt

Es ist immer wieder erstaunlich, mit welcher Begeisterung unsere Kinder im Baumarkt dabei sind. Egal, ob die Lampenabteilung, das Fabenparadies oder der Pflanzenbereich. Es gibt immer wieder etwas zu entdecken. In Regensburg gibt es das Bauhaus in Neutraubling den Globus Baumarkt und in Straubing bietes sich Hornbach an.


Baustelle beobachten

Irgendwo in der Gegend gibt es bestimmt eine Baustelle. Diese muss gar nicht groß sein. Hauptsache ein Bagger oder Kran ist dort. Und am besten, dieser ist fleißig in Bewegung, dann ist Spannung garantiert.

Autos / Caravans ansehen

Ein Besuch im Autohaus der Familien-Lieblingsmarke oder noch besser beim Caravan-Händler (z.B. Firma Seltenhofer Regensburg, Caravantastik in Steinach). Während der Öffnungszeiten sind in der Regel alles Autos / Wohnmobile und -wägen im Vorführraum bzw. am Hof offen zu besichtigen (Natürlich Schuhe ausziehen, bevor die Kinder im Auto probesitzen) Hier kann die ganze Familie in das Camper-Leben reinschnuppern. Das macht nicht nur Kindern Spaß!

Spieleland im Möbelhaus

In den meisten Möbelhäusern gibt es mindestens ein Bällebad, wenn nicht sogar betreutes Basteln (XXLutz, Ikea). Im Wanninger in Straubing gibt es einen richtigen (kostenlosen) Indoor-Spielplatz mit Kletterturm, Rutschen, Bobby Cars usw.